BELIEBIG

Lebensgefühl der Karibik

Karibik ist ein Wort, das die Seele fliegen lässt: durch kunterbunte Leichtigkeit, sinnliche Exotik und mitreißende Rhythmen. Hier reihen sich Insel an Insel zu einem eleganten Bogen, allesamt in üppigem Grün und weiß umrahmt. Türkishelle Untiefen vermischen sich mit ultramarinblauen Wasserflächen. Die Inseln genießen nicht nur eine zauberhafte Naturkulisse, sondern auch inspirierende Kulturen, geprägt von einem friedlichen Miteinander, Lebensfreude und Gelassenheit. Auch die Musik trägt das ihrige bei. Calypso, der Inbegriff karibischer Fröhlichkeit. Reggae, der Kult-Sound aus Jamaika. Salsa, Tanz der Leidenschaft auf Kuba. Am besten lehnen Sie sich auf einer farbig bemalten Holzveranda im Schaukelstuhl zurück und verinnerlichen dieses einzigartige Ambiente! Denn hier findet wirklich jeder sein persönliches Inselglück!

Traumstraende

Traumstrände

Puderzuckerweißer Sand, grüne Kokospalmen und türkis schimmerndes Wasser – die Strände der Karibik scheinen einem Bilderbuch entsprungen zu sein. Das tropische Inselparadies erstreckt sich im Atlantischen Ozean vom Golf von Mexiko bis zur nördlichen Küste Südamerikas.

Baden Sie im glasklaren, badewannenwarmen Wasser und genießen Sie bei einem fruchtigen Cocktail und lateinamerikanischen Rhythmen den Blick auf die exotische Vegetation. Die Karibik hat unfassbare Schätze an Traumstränden zu bieten.

Wir haben für Sie einige der Schönsten herausgesucht!

1. MexikoBadespaß zwischen Maya und Azteken

Ob Mayas und Pyramiden, Tacos und Tequila – Mexico ist so bunt. Mit 10.000 km Strand bietet Mexico reichlich Auswahl für Badeurlaub: Hier finden sich unzählige Wassersportmöglichkeiten und fantastische Schnorchel- und Tauchreviere. Ein Hot Spot in der Karibik ist die Halbinsel Yucatan mit ihren strahlend weißen kilometerlangen Stränden, der perfekten Infrastruktur und einem Hinterland voller Kulturschätze. Kristallklares Wasser umspült die Halbinsel bei Cancun.

Wer saubere, breite, weiße Sandstrände liebt, Feinschmecker-Restaurants und ein breites Sport- und Shopping-Angebot schätzt, der ist in Cancun richtig. Im Herzen der Riviera Maya, dem 150 km langen Küstenstreifen zwischen Cancun und Tulum, zählt Playa del Carmen zu einem der beliebtesten Reiseziele der mexikanischen Karibik. 

Mexico

Der mexikanische Küstenort Tulúm befindet sich auf der Halbinsel Yucatán, rund 60 km südlich von Playa del Carmen. Der Strand ist sehr weitläufig und wer Ruhe sucht, findet immer ein abgeschiedenes Plätzchen. Neben seinen Stränden ist Tulúm vor allem für seine faszinierenden Maya-Ruinen bekannt, die direkt über dem Meer thronen. Einer der idyllischsten Strandabschnitte ist der Playa Paraíso.

2. JamaikaHauptstadt der Reggae Musik

Der Inselstaat ist nicht nur für seine Musik bekannt, sondern auch für seinen Rum, für herrliche Strände, ein relaxtes Leben und natürlich seine schöne Natur. Denn Jamaika gilt als grünste Insel der Karibik und verzaubert Urlauber mit üppigen Landschaften, Regenwäldern und riffgesäumten Stränden.

In Montego Bay, das von Bauwerken aus der britischen Kolonialzeit geprägt ist, und in Negril, einem bekannten Tauch- und Schnorchelrevier, haben sich All-Inclusive-Hotelanlagen angesiedelt. Als einer der Topstrände der Karibik gilt der Frenchman’s Cove Beach auf Jamaika. Dieser befindet sich in einer halb kreisförmigen Bucht an der Nordküste nahe Port Antonio. Ein kleiner Süßwasserfluss, in dessen smaragdgrünem Wasser man auch schwimmen kann, mündet dort ins Meer, was dazu führt, dass die Vegetation hier besonders üppig ausfällt. Der Strand ist nicht überlaufen und das Wasser schimmert türkisgrün – ein echtes Paradies inmitten des Dschungels!

Jamaika

Ein absolut paradiesisches Ambiente versprüht der Seven Mile Beach, der sich an einem Küstenabschnitt in Negril, im Westen Jamaikas, befindet. Obwohl sich am Seven Mile Beach einige Hotels und Luxusresorts angesiedelt haben, bietet der Strand einige Abschnitte, die von den Touristenmassen verschont geblieben sind. Wir empfehlen den südlichen oder nördlichen Teil des Traumstrandes.

3. ArubaEine der drei ABC-Inseln

Die Inseln unter dem Winde - so werden die Inselschönheiten Aruba, Bonaire und Curaçao in der Niederländischen Karibik ebenfalls genannt. Eine Beschreibung, welche die Leichtigkeit der dortigen Kultur bildlich macht. Aruba ist die kleinste der ABC-Inseln und liegt am westlichsten der Inselgruppe. Hier erleben Sie Vielfalt auf nur knapp 180 m². Während die kilometerlangen weißen Sandstrände die Insel dominieren, überrascht Sie der Osten mit steinigen Felsküsten.

Aruba

Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Bad am Flamingo Beach von Aruba. Der Name ist Programm, denn an dem zauberhaften Strand können Sie im Meer baden und dabei mit rosafarbenen Flamingos auf Tuchfühlung gehen. Der Strand liegt auf einer kleinen Privatinsel nahe der Hauptstadt Oranjestad und gehört zu einem Resort, darf aber auch von Gästen mit Tagespass besucht werden.

4. KubaFaszinierende Natur und bunte Strände

Feinsandige Strände, türkisfarbenes Wasser, Rum in der linken und eine Zigarre in der rechten Hand. Kubanische Klänge ziehen durch die Straßen Havannas und das quietschende Oldtimer-Taxi rollt los – das ist der Inbegriff kubanischer Mentalität und das, was Kuba so einzigartig macht. „Jardines del Rey“ – die „Gärten des Königs“ sind eine wunderschöne Inselgruppe, die aus hunderten von kleinen Inseln bestehen, darunter Cayo Santa Maria, Cayo Coco und Cayo Guillermo. Die Inseln an Kubas Nordküste sind berühmt für ihre spektakulären Strände mit feinem, weißem Sand und klarem, blau-grünem Wasser. Hier beheimaten Korallenriffe einen großartigen biologischen Reichtum und eine Vielfalt an Meeresspezies – ein Paradies für Taucher, Sonnenanbeter und Karibikfans. 
 

Varadero

Als einer der schönsten Strände der Karibik gilt der Varadero Beach auf Kuba. Fast wie aus dem Bilderbuch erwarten hier eine Kombination aus weißem Sand, Palmen und türkisblauem Wasser die Hotelgäste. Der etwa 20 Kilometer lange Varadero Beach befindet sich im gleichnamigen Ferienort und bietet das berühmte karibische Flair hautnah und in Perfektion. 

5. Dominikanische RepublikKristallklares Wasser und karibische Lebenslust

Die Dominikanische Republik ist für ihren weißen Sand, saftig-grüne Palmen und türkisfarbenes Meer bekannt. Ob in Punta Cana, wo der Atlantische Ozean und das Karibische Meer ineinander übergehen, oder in Samaná im Nordosten – die Traumstrände hinterlassen bleibende Eindrücke! Reisende in der Dominikanischen Republik, die auf der Suche nach Traumstränden sind, sollten sich die Region Punta Cana, im Osten, keinesfalls entgehen lassen. Hier freuen sich Besucher auf den öffentlichen Strand von Macao, der von der UNESCO zu einem der schönsten Strände der Welt erklärt wurde. Neben atemberaubenden Aussichten werden diverse Surfkurse sowie zahlreiche kleine Lokale und Kioske entlang der Küste geboten. Zusätzliche Puderzucker-Strände sind Cabeza de Toro, Bávaro, Uvero Alto, El Cortecito-Los Corales und Juanillo. 

Dom_Rep

Der Playa Rincón wurde zum zweitschönsten Strand der Welt gekürt. Kein Wunder: Gelegen an einer kleinen, wunderschönen Bucht, umgeben von Kokospalmen und Mandelbäumen, ist er bekannt für sein ruhiges, kristallklares Wasser. Ein Teil des
Strandes ist etwas versteckt, während auf der anderen Seite Klippen zum Caño Frío hinabfallen – Paradies pur! 
 

Welcher dieser Traumstrände passt zu Ihnen?

Das finden wir gerne gemeinsam mit Ihnen heraus.

Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin mit uns.